panettoni
panettoni

Wissen Sie woher
der Name «Panettone» stammt?


Der Name kommt von Pan de Toni (Brot des Toni) und gemäss dieser Geschichte, ist Toni, ein bescheidener Küchenjunge von Ludovico Sforza (genannt il Moro). Er gilt scheinbar als der Erfinder dieser charakteristischen Süssspeise.

Doch wie kam es dazu?
Am Weihnachtsabend verbrennt dem Küchenchef der Sforza (berühmte Herzogsfamilie aus Mailand) die Süssspeise, die für das fürstliche Bankett bestimmt war. Toni (der Küchenjunge) entschied sodann, den Hefeteig, den er für sein Weihnachtsfest zur Seite legt hatte, zu opfern. Er verarbeitete ihn weiter mit Mehl, Eiern, Zucker, Rosinen und kandierten Früchten, bis zum Erlangen eines weichen und gut aufgegangenen Teiges. Das Ergebnis ist ein einzigartiger Erfolg, welchem Ludovico il Moro den Namen Pan de Toni (Brot des Toni) zur Anerkennung an seinen Erfinder gibt. Entstanden ist daraus später der Panettone.

Albertengo
Gran Piemonte

Panettone alla Birra
Baladin